Wanderprojekt „Europawanderweg E1“

„grenzenlos – quer durch Deutschland“, das Motto unserer bundesweiten Jahresaktion von 2003 haben wir für unseren Stamm als eine große Herausforderung aufgegriffen.

Am 17.4.2004 haben wir unser Projekt, einmal entlang des Europa-Fernwanderweg E1, quer durch Deutschland zu wandern, am Deutsch-Dänischen Grenzübergang Kupfermühle gestartet. Das Ziel in Konstanz war dann am 27.7.2010 erreicht. Die letzte Lücke zwischen dem Odenwald und Pforzheim haben wir am 9.10.2010 geschlossen. Insgesamt haben wir dabei 1809 km zurückgelegt.

Verlauf des E1 - Google Maps

[collapse]

Zu Fuß unserer Umwelt mit ihren Menschen begegnen, Kontakte knüpfen, Abenteuer erleben, den Pfad finden und pfadfinderische Spuren hinterlassen, das sind für uns großartige Erfahrungen geworden auf dem Weg einmal quer durch Deutschalnd.

Hajken bedeutet:

  • viel draußen sein – einfach leben
  • die Natur und Umwelt erfahren und schützen
  • Menschen begegnen und neue Kontakte knüpfen, Herausforderungen annehmen
  • pfadfinderische Spuren hinterlassen
  • Unbekanntes erkunden
  • Orientierungen für das Leben gewinnen